REVISIONSSKONZEPT

Poschenrieder Porsche 996 und 997 .1 Instandsetzungskonzept

Das Problem: Gebrauchte Motoren des 996 und 1. Gen 997 Porsche zeigen neben den bekannten Zwischenwellen-Problemen erheblichen Verschleiß oder Ovalität im Zylinder. Das Ausmaß liegt bei ca. 0,01 mm pro 10.000 km. Motoren mit 120.000 km zeigten bei uns Zylindermaße von 96,12 mm und lagen somit um mehr als das 3-fache über dem vertretbaren Zylindermaßen für diese Kilometerleistung. Eine solch enorme Abweichung hat zunächst Ölverbrauch durch Blowby zur Folge und später einen Motorschaden. Die viel diskutierte Materialbeschaffenheit der Lokasil Laufflächen sehen wir weniger kritisch als die vom Hersteller gewählte „OPENDECK“ Bauweise. Es wird davon ausgegangen, dass diese Konstruktion die Ovalitätsbildung begünstigt. Wir empfehlen dringend einen Umbau auf „CLOSEDECK“.
Randnotiz über den Grauguss: Eine Instandsetzung mit dickwandigen Graugussbüchsen ist aufgrund der niedrigen Kosten naheliegend, jedoch zeigt der Grauguss erhebliche thermische Nachteile aus welchen z.B. die Sorge um Überhitzung bei Vollast durch mangelnde Temperaturabgabe hervorgeht. Grauguss hat eine Wärmeleitfähigkeit von ca. L50 bei 100 Grad wobei Aluminium im selben Umfeld einen Wärmeleitwert von ca. L200 oder mehr beschreibt. M96 und M97 sind reine Alu- Konstruktionen, die auf Wärmeleitwerte von L200 ausgelegt wurden. Das Zylinder Material von Alu auf Grauguss zu ändern und damit die Wärmeableitung in das Kühlwasser auf 1/4 zu reduzieren wird in seiner Sinnhaftigkeit bestritten. Zudem ist Grauguss bedeutend weicher als Nickel Silizium Karbid. Es ist von deutlich höherem Verschleiß auszugehen. Ein weiteres Problem stellt die unterschiedliche Wärmeausdehnung dar. Die Zylinder neigen dazu  zu „arbeiten“ und sich zu lösen. Grauguss Zylinder haben sich bewährt wie kaum ein anderes Material, aber dann im Grauguss Block. Unserer Meinung nach stellt eine Alu Block Instandsetzung mit Grauguss Büchsen einen Rückschritt und damit eine Abwertung des 911 dar.
Der 911 ist unbestritten eine Legende. Nur eine Instandsetzung auf höchstem Niveau mit den besten verfügbaren Materialien kann, in unseren Augen, einer Legende gerecht werden. Die Verwendung von Grauguss Zylindern, weil es billig ist, erscheint uns nicht als die Philosophie aus der Legenden sind. Aus diesem Grund möchten wir den vermeintlichen Trend zum Grauguss im M96 & M97 aussetzen. Die Verwendung von Grauguss Zylindern wäre für uns wie für jeden Instandsetzer deutlich lukrativer aber ist mit unserer Philosophie nicht vereinbar.
Unsere Lösung: Das Poschenrieder M96 und M97 Instandsetzungskonzept mit hochwertigen, NC beschichteten Aluminium Closedeck-Zylindern. Unsere Aluminium NC Zylinder garantieren optimale Wärmeabfuhr, sowie geringe Verschleißeigenschaften bei gesteigerter Belastungsfähigkeit. Die Closedeck Bauweise verringert zudem maßgeblich die Ovalitätsbildung im Bereich des oberen Totpunktes. Bei jeder unserer Umrüstungen ist die Optimierung des Wasserkanals inbegriffen.